mein leben ist das mit dem [subtext]

Mein Name ist Philipp W. Wilhelm.

Mein Beruf
Schauspieler, Kommunikationstrainer und Vortragscoach.

Meine Berufung
Geschichtenerzähler, Blickwinkelverschieber und Alltagspoet.


Aktuell

Termine // Elling (Dresden)

Live-Hörspiel nach dem Roman "Blutsbrüder" von Ingvar Ambjørnsen

 
Ein Projekt des Ensemble La Vie e.V. im Projekttheater Dresden.

Es spielen: Franz Westner, Pascale Ruppel, Martin Schülke, Philipp W. Wilhelm in einer Inszenierung von René Rothe.
 

SEPTEMBER

26 // 20 Uhr // Projekttheater Dresden
27 //  20 Uhr // Projekttheater Dresden

Termine // Neues Neuperlach

eine utopische Stadtteilreise - Uraufführung


Ein Projekt des Ensemble La Vie e.V. in Co-Produktion mit KULTURBUNT Neuperlach 
zur Neueröffnung des Kulturzentrums Neuperlach.
Mehr Infos folgen demnächst.
 

OKTOBER

18 // 19 Uhr
20 // 15 Uhr (!)
24 // 19 Uhr
25 // 19 Uhr

Termine // Ausgel(i)ebt (Uraufführung)

eine Kooperation des Ensemble La Vie e.V. und Bluespots Productions


Ein Paar in Vorfreude auf ihr Geburtstagsfest. Da steht plötzlich ein Staatsbeamter vor der Tür und erklärt kurzum, der Wohnraum sei künftig mit einem Flüchtling zu teilen. Zwar lässt er sich mühsam vom akuten Platzmangel überzeugen, nicht aber von der Stabilität der vorgefundenen Beziehung. Ein perfides Spiel beginnt. Bestimmt von Verletzungen, Verlockungen, Verrat - und nackter Angst.

Ein tragikomisches Kammerspiel.


Mit Karina Schiwietz, Martin Schülke, Philipp W. Wilhelm, Anton Limmer/René Rothe

Regie & Ausstattung: René Rothe

Dramaturgie: Kristina Beck


Gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München & durch den Bezirk Oberbayern, Kultur


OKTOBER 

31 // Uraufführung // theater ensemble Augsburg


NOVEMBER

01 // theater ensemble Augsburg
02 // Altstadttheater Ingolstadt
03 // theater ensemble Augsburg
07 // Altstadttheater Ingolstadt
15 // Kulturbühne Spagat München
20 // Kulturbühne Spagat München

DEZEMBER

06 // Kulturbühne Spagat München
08 // Kulturbühne Spagat München

Termine // Geheimsache Igel

eine Präventionsprojekt des Mutweltentheaters


Gewalt und sexuelle Gewalt gegenüber und unter Kindern ist sowohl ein wichtiges wie schwieriges Thema. 
Wie kann man die Kleinsten und Schwächsten unserer Gesellschaft schon möglichst frühzeitig stark machen, damit diese bestimmte soziale Situationen besser einschätzen lernen? 
Wie können sie drohende Gefahren sowohl von sich selbst als auch von anderen besser abwenden? 
Was sind „gute“ und was sind „schlechte“ Geheimnisse?


Anlässlich bestürzender Fälle von Kindesmissbrauch führten solche und weitere Fragen zur Entwicklung des pädagogischen Theaterprojekts „Geheimsache Igel“, worin die Aufarbeitung des schwierigen Themas „Gewalt gegen Kinder“ kindgerecht umgesetzt wird. 

NOVEMBER

21 // t.b.a.
27 // t.b.a.

Termine // Dinnerkrimi

November

22 // Neuendettelsau // Requiem für Onkel Knut (Premiere)
23 // Lichtenstein-Honau // Requiem für Onkel Knut
24 // Freiburg-Munzingen // Requiem für Onkel Knut
29 // Rain am Lech // Bei Verlobung Mord (Premiere)

Dezember

04 // Unterschleißheim // Requiem für Onkel Knut
20 // Landshut // Bei Verlobung Mord

Januar 2020

10 // München // Bei Verlobung Mord
11 // Starnberg // Requiem für Onkel Knut
17 // Bad Boll // Bei Verlobung Mord
18 // Konstanz // Bei Verlobung Mord
19 // t.b.a. // Bei Verlobung Mord

Februar 2020

21 // Nürnberg // Requiem für Onkel Knut
28 // Rain am Lech // Requiem für Onkel Knut

März 2020

07 // Bernried // Mord an Bord (Premiere)
13 // Heidenheim // Bei Verlobung Mord
14 // Nürnberg // Bei Verlobung Mord

April 2020

28 // Mord an Bord // Unterschleißheim

Mai 2020

01 // Landshut // Requiem für Onkel Knut
02 // Garmisch-Partenkirchen // Mord an Bord
08 // München Brunnthal // Bei Verlobung Mord
09 // Ingolstadt // Mord an Bord




Persönliches // Goodbye Citythriller

Im September 2109 hab ich nach knapp 8 Jahren meinen letzten Fall gespielt und verabschiede mich von meinen Rollen Michael Köhler, Jo Brecht, Philipp Gärtner, Theo Blau, Steffen Wintermann, Jörg Pfeiffer und Sebastian Schneider.

Ich bedanke mich bei meinen Kollegen für viele tolle Events, und ganz besonders bei Rosi und Andi Wagner sowie Margarita Horbach für die freundschaftliche Zusammenarbeit!

© Bert Brosch

Presse // Münchner Merkur


"Der egomanische und selbstverliebte OB-Kandidat Adam, der sich zu gut für die Wirtschaft hält und daher in die Politik drängt. „Meine Fans lieben mich, halten mich beinahe für den Messias und warten ständig auf neue Selfies und Posts“, ist sein Wahlkampf-Grundgedanke."

"Eine turbulente Politsatire, die man sich in der Realität gut vorstellen kann, keine Comedy oder eine Aneinanderreihung von Pointen, sondern wohldosierte Sprüche, über die man dann auch lauthals lachen darf ".

" Dem Publikum hat diese neue Art des Komödienstadels gefallen. [...]"

Ausstrahlung im BR Fernsehen geplant für Januar 2020.


News // Fernseh-Aufzeichnung

Stückelung von Parteispenden, Bestechlichkeit und Vorteilsnahme, die Niederungen im zwischenmenschlichen Bereich, heimliche gleichgeschlechtliche Liebe unter „öffentlichen“ Frauen und Männern in der Politik sowie Selbstverliebtheit, Populismus und Größenwahn sind die Zutaten dieses turbulenten und durchwegs real vorstellbaren Dreiakters.

Ich spiele in "Der Beste für den Besten" den OB-Kandidaten Adam Baumer.
Die Regie machte Dieter Woll.
Um die Fernsehregie kümmerte sich Steffi Kammermeier.



Aufzeichnungen fanden im Juni 2019 im Kleinen Theater Haar statt.
Ausstrahlungstermine im BR Fernsehen voraussichtlich Januar 2020.

News // Gag Attack // Disney Channel


Die ersten beiden Pilotfolgen des neuen Sketche-Formats für Kinder 
wurden im Januar 2019 ausgestrahlt.


Nun geht das Projekt in Serie und weitere Folgen wurden im Sommer 2019 gedreht.

Ausstrahlungstermine geplant im Winter 2020.

Interview // Podcast

Ich war zu Gast im Podcast "Gut reden kann jeder"
von Kommunikationsexpertin Isabel Garcia.

Wir haben über Nähe, Begegnungen, Wahrhaftigkeit und welche Konsequenzen 
die Suche danach mit sich bringt gesprochen.

Intime, philosophische Einblicke und der Versuch, den Beruf des Schauspielers zu erklären.

in Bildern

Portraits

Privatperson oder Person der Öffentlichkeit? 

Auf alle Fälle ich.

Bühne

"Gib einem Menschen eine Maske, und er wird dir die Wahrheit sagen."

(Oscar Wilde)

Der Geschichtenerzähler


‎"Jedes Mal, wenn ein Wort unseren Mund verlässt,

bauen wir eine ganze Welt."

Der Blickwinkelverschieber

Die Art, wie wir mit anderen und uns selbst kommunizieren, bestimmt letztendlich die Qualität unseres Lebens.
Und die spannendsten Geschichten erzählt bekanntlich das Leben selbst.

Der Alltagspoet

manchmal poesie, manchmal ironie - jedoch immer bodenständige anarchie!